Frodo oder E.T.?nach Hause telefonieren..
Frodo oder E.T.?nach Hause telefonieren..

Der Lhasa Apso hat ein doppelschichtiges Fell, welches aus sehr feiner Unterwolle und festem Deckhaar besteht.Das wunderschöne Haarkleid macht diese Rasse zu einer besonderen Schönheit.Wenn man das schöne Haarkleid behalten möchte ist die Pflege entsprechend dem Haarkleid aufwendig, Es wäre gelogen wenn man von einem pflegeleichten Hund spricht! Ich persönlich habe mir den Sonntag zum Pflegetag ausgesucht. So ein Sonntagvormittag ist doch nett, der Mann steht in der Küche..und Frau pflegt die Hunde.

Schon allein der Übung halber braucht ein Junghund am Anfang etwas mehr Zeit zum pflegen.

Natürlich haben die "Profis" auch  Pflegehilfsmittel, nicht umsonst sehen die Ausstellerhunde "so" schön aus! Also, nicht verrückt machen lassen wenn mal eine Locke/Welle zu kraus ist.

Wichtig ist schon früh mit dem jungen Hund das pflegen anzufangen! Einige Minuten am Anfang sind schon genügende. Sehr hilfreich finde ich, wenn der Hund früh lernt auf eine stabile Unterlage zu stehen. Am besten ein Tisch ( Campingtisch) oder ähnliches,Hauptsache er rutscht nicht aus!

Ich habe meine Hunden dazu gebracht, dass sie sich auf die Seite rollen. Nicht immer einfach, gerade bei meinem Atreju. der Bursche ist ein echter Sturkopp! Hier der Tipp: ich fasse den Hund an das hintere Vorder und  Hinterbein, und werfe ihn sanft auf die Seite damit ich die andere Seite in Ruhe kämmen kann. Ganz wichtig, alles sanft und ruhig angehen lassen!

Wenn der Hund das einmal gelernt hat..hat man schon die halbe Miete.In dieser Lage ist der Hund leicht zu reinigen oder auch zu untersuchen.

Man sollte das Fell nie trocken kämmen, es bricht ab und kann auch den Hund ziepen. Es gibt schon günstige Pflegesprays zu kaufen. Zur Not tut es auch destiliertes Wasser  mit  etwas Babyöl.

wichtige Pflegeartikel:: breiter Metallkamm, Bürste, Conditonierspray, Schere,  evtl. auch Krallenschere..( es sein denn der Doc macht das)

Über die Häufigkeit des Badens muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich bade meine Hunde alle vier bis sechs Wochen,mit einem guten Shampoo und natürlich einen Conditioner. Anschliessend wird geföhnt und dabei gebürstet.

 

 

Kailas, hier mit 4 Monaten, unser kleiner Spitzbube!
Kailas, hier mit 4 Monaten, unser kleiner Spitzbube!

Aktualisiert 10.012017